Nichtöffentliche Kur

In Bad Reichenhall sind die Tapeten an den Wänden geblieben:

[…] dass das Kurhaus von einer Veranstaltungsagentur unter dem Betreff „Maskenball für Erwachsene“ als nichtöffentliche Veranstaltung gebucht worden sei. Zudem sei bei den Vertragsverhandlungen kein fragwürdiger Aspekt der Veranstaltung ersichtlich gewesen.

Auch nach Lektüre des Artikels und Vergegenwärtigung der weiteren mutmaßlichen Umstände ist kein fragwürdiger Aspekt der Veranstaltung ersichtlich.

Aber natürlich eine fragwürdige Haltung der bayerischen Staatsorgane im Hinblick darauf, was Erwachsene in gegenseitigem Einvernehmen unter Ausschluß der Öffentlichkeit miteinander machen.

„Entweihung der Gemäuer“. Man glaubt es nicht.

Süddeutsche