Kleiner Nachschlag

Die schwimmende Jugendherberge wird teurer:

Ursprünglich wollten sich das deutsche Jugenherbergswerk, die IBA und die Stadt die Kosten von etwa sechs Millionen Euro teilen. Doch eine genaue Prüfung hat jetzt ergeben, dass die schwimmende Jugendherberge mit rund 16 Millionen Euro deutlich teurer werden würde, als ursprünglich gedacht. IBA-Sprecherin Iris Groscurth: „Bis Ende dieses Monats werden daher noch Sponsoren gesucht, um das Projekt fortführen zu können.“

Wie wär’s mit der Elbphilharmonie?

Abendblatt