Eins, zwei, viele!

Passantenzählungen zur Beliebtheit von Innenstädten ergaben:

Die Zählung zwischen 13 und 14 Uhr ergab jedenfalls 10 485 Passanten in der Mönckebergstraße. Im Durchschnitt der Vorjahre von 2000 bis 2006 waren es noch 6630 gewesen.

und

Demnach hat Hamburgs wichtigste Einkaufsstraße im Vergleich zu den Vorjahren deutlich zugelegt. Allerdings: Gezählt wurde am 12. Mai – als Hamburg Hafengeburtstag feierte und Zigtausende Touristen in der Stadt waren.

Was aber offenbar keinen daran hindert, trotzdem weiter mit diesen Zahlen anzugeben.

Bundesweit wurde in Hunderten Einkaufsstraßen gezählt. Die Schildergasse in Köln ist wie in den Vorjahren die belebteste Straße: Dort waren 14 265 Passanten.

Hat man da vielleicht am 19. Februar gezählt? Das wäre Rosenmontag gewesen.

Jetzt müßte eigentlich noch eine Meldung aus Paris drankommen, der zufolge man am 14. Juli imposant viele Menschen auf der Avenue des Champs Elysées gezählt habe. Zwar auffällig viele Militärs darunter, aber auf solche Kleinigkeiten kommt’s ja nun nicht an.

Abendblatt