Die Garage bleibt zu!

Spiegel online hat revolutionäre Tips zur Spritkostensenkung:

  • 1. Teil: Schmerzstillende Mittel für geplagte Autofahrer
  • 2. Teil: Tanken bei den europäischen Nachbarn
  • 3. Teil: Frühes Hochschalten spart Sprit
  • 4. Teil: Im Verkehrsfluss mitschwimmen
  • 5. Teil: Motor öfters abschalten
  • 6. Teil: Ballast abwerfen
  • 7. Teil: Reifendruck checken, Reifen auswechseln
  • 8. Teil: Stromverbrauch drosseln
  • 9. Teil: Billigste Tankstelle heraussuchen

Tja, der entscheidende fehlt:

0. Teil: Karre einfach mal stehenlassen.

Und für alle die, die gequält aufschreien, sie würde ihren Blechhaufen aber nun mal „brauchen“: Falsche Antwort, Leute. Brauchen tut ihr Wasser, Luft, Nahrung und (je nach Breitengrad und kultureller Ausprägung) Kleidung. Was in 90% der Fälle vermutlich gemeint ist, ist „Ich will aber im Namen meiner persönlichen Bequemlichkeit eine erhebliche Menge Geld ausgeben.“. Das ist in Ordnung, soll jeder machen, wie er will oder kann, aber „brauchen“ ist das nicht!

Spiegel Online