Wenn der Euro weiter wackelt …

Europas Schuldenkrise entfacht eine Diskussion über eine gemeinsame Wirtschaftspolitik. Der Vorsitzende der Euro-Zone, Jean-Claude Juncker, fordert eine engere Koordination zwischen den Staaten – Deutschlands EU-Kommissar Oettinger will den Stabilitätspakt neu aufrollen.

(Spiegel Online)

Ach, Pipifax. Einfach noch eine Währungsreform hinterher, wir haben ja Übung, dann kann man sich auch gleich einen anständigen Namen ausdenken – „Batzen“ fände ich ganz gut. Und erstmal dürfen nur die mitspielen, die wirklich einen beweisbar langfristig stabilen Haushalt, … äh, … hm.

Also jedenfalls eine, wo auch die Scheine nationale Rückseiten haben, ich nehm’ das alles erst wieder ernst, wenn Bach da irgendwo drauf ist. Vorne können ja die Baustile bleiben, aber dann will ich auch 2- und 1-Batzen-Scheine, um zu sehen, was denen für Prä-Antike einfällt, und einen Tausender, weil mich der kommende Baustil auch interessiert.

Lcheln, bitte!

Geplant ist ein System zur Bewertung der hygienischen Verhltnisse in der Gastronomie:

Sollen Verbraucher durch Smileys sofort sehen, wie es um die Hygiene von Kneipen und Restaurants steht? Was in Dnemark lange blich ist, planen Ministerin Aigner und ihre Lnderkollegen nun auch fr Deutschland.

Jetzt lachen wir alle einmal ganz herzlich und warten ab, was in einem Vierteljahr davon noch brig ist. Mein Tip: Die unkommentierten Mewerte der letzten Untersuchung werden ab 2018 auf einem DIN-A5-Blatt auf der Innenseite der Kellertr ausgehngt, zum Durchlesen mu man sich einen Tag vorher anmelden und Beleuchtung ist selber mitzubringen.

Update 17.09.2010:

Die ersten Detaillierungen werden bekannt:

Um aber Verwirrungen zu vermeiden, wollen Bund und Lnder bis Ende des Jahres ein einheitliches Konzept vorlegen, mit dem Restaurants bundesweit bewertet werden knnen. [] Dabei sei es nicht notwendig, dass die Kennzeichnung nach dnischem oder Berliner Vorbild mit Smiley-Piktogrammen lachender und weinender Gesichter erfolge, erklrte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) []. Entscheidend sei, dass die Informationen verstndlich und aktuell seien und dass die Darstellung der Ergebnisse einheitlich sei.

Die Smileys sind also schonmal vom Tisch. Mein Tip stimmt bis jetzt noch.

Der baden-wrttembergische Verbraucherminister Rudolf Kberle (CDU) sagte, ein verbindliches System, das die Ergebnisse der Lebensmittelberwachung transparent mache, werfe neue rechtliche Fragen auf. Diese sollten schnellstmglich und ohne groen juristischen Aufwand geklrt werden.

Super Plan! Diese lstigen rechtlichen Aspekte werden sowieso immer berbewertet. Und wenn man sich um sowas vorher kmmert, kann ja hinterher keiner das System vom Markt klagen, und diese Option darf man ja nicht gefhrden.

Hamstern war’s nicht

Auch der baden-wrttembergische Wirtschaftsminister kann nicht mit Geld umgehen:

Befrchtungen, man knne die Nullverschuldung angesichts der wachsenden Beanspruchung des Haushalts aufgeben, teilt Pfister nicht. Aktion Eichhrnchen ist ein Markenzeichen dieser Landesregierung, will heien, man sorge (wie jede gute schwbische Hausfrau) in guten Zeiten vor, lege Geld auf die hohe Kante, um dann in Krisenzeiten via Konjunkturpaket dieses Geld einzusetzen.

Wenn man es denn wiederfindet.

Wie ich schon sagte, sind Eichhrnchen als Methaperntrger in Sachen Vorsorge und Planungssicherheit denkbar ungeeignet. Sie vergraben ihre Nchen, sie finden vielleicht die Hlfte davon wieder und das per Geruch. Fr den ministeriellen Umgang mit Geld wrde ich mir eine andere Vorgehensweise wnschen. Es bleibt dabei: Politiker sind als Metaphernbenutzer ungeeignet.

Aber wen wundert’s der Mann ist nun mal in der FDP.

Inselhumor

In England ist eine neue Arbeitsteilung geplant:

Grobritannien: Privatfirmen sollen Fingerabdrcke fr Biometrie-Ausweise erfassen

Also nichts gegen englischen Humor, aber nun wird’s langsam zur Boulevardkomdie.

Oder wollen nach den Datensicherheitserfahrungen der Vergangenheit die Behrden lieber gleich von Anfang an nichts damit zu tun haben?

Offenbar aus Kostengrnden erwgt Home Secretary Jacqui Smith nun, die Erfassung von Fingerabdrcken knftig in Postfilialen, Apotheken, Fotolden oder Drogerien durchfhren zu lassen.

Oder bei OBI?

„Whrend die beteiligten Firmen von einer erhhten Besucherfrequenz profitieren, knnen Kunden ihre biometrischen Merkmale kurzerhand beim Shopping registrieren lassen“, erlutert Innenministerin Smith die Vorzge ihres Plans []

Und wo doch diese Datenstze schon beim Erfassen so praktisch dicht nebeneinanderliegen, knnte man sie doch auch gleich in eine einzige Datenbank …?

Hoppla! Hoffentlich habe ich jetzt englische Wirtschaftsunternehmen nicht auf dumme Gedanken gebracht!

[] und versichert gleichzeitig, dass die Enrollment-Vorgnge einer „strengen Kontrolle durch das Ministerium“ unterlgen.

Einmal pro Woche holt ein Kurier einen USB-Stick mit den Daten ab und fhrt mit der U-Bahn ins Ministerium?

Was? Touristen?

Die Politik befrchtet Kundschaft:

Nun frchtet Christoph de Vries ein Verkehrschaos, wenn Touristen und Hamburger Beach-Club-Fans in Scharen zu den Landungsbrcken strmten.

Eine Situation, die den Landungsbrcken bis dato vllig unbekannt war. Na, hoffentlich merken diese Touristen nicht, da sich keine 500m weit weg diese Reeperbahn befindet. Am Ende gucken die sich das auch noch an!

Dnemark doch in den Alpen

Google stellt seinen neuen Browser Chrome vor:

Es ist ja lblich, da Osteuropa und der Balkan von der russischen Exklave Ostpreuen ber Tschechien und die Slowakei bis hin zu Mazedonien und dem Marmarameer recht akkurat wiedergegeben werden, aber da Dnemark jetzt vom Skagerrak ber Rheinmndung und -quellen bis nach Rumnien reicht, verwundert doch etwas.

Googlebooks, S. 13

Volltanken!

Die Tagesschau sucht nach Ursachen und Ausblicken:

Wird der Preis in absehbarer Zeit wieder sinken, oder mssen wir uns mit dauerhaft steigenden lpreisen abfinden?

Ich wre bereit, einen Tip abzugeben.

Und nach wie vor umstritten ist die Rolle von Spekulanten. Treiben sie kaltschnuzig den Preis nach oben – oder drckt sich in der Preisrallye nur das herannahende Ende des lzeitalters aus?

Sind wir auch ganz sicher, da es sich hier um ein exklusives Oder handelt ?

Tagesschau

Einpacken oder geht’s so?

ebay ndert ein paar Bestimmungen:

Es ist nicht mehr mglich die Versandart und -kosten ausschlielich in der Artikelbeschreibung anzugeben.

Die Kategorie Immobilien ist von dieser Neuregelung ausgenommen. Hier werden grundstzlich keine Versandkosten angegeben.

Schade aber auch.

Bitte beachten: Auch die Option Abholung gilt als Versandart.

Auch bei Immobilien?

ebay

Datenbankgeheimnis

Ex-Telekom-Sicherheitschef Knoke wei mehr:

Auch bei anderen groen deutschen Konzernen wrden Journalisten ausspioniert. „Schauen Sie mal in andere Dax-Unternehmen. Das ist gang und gbe. Da waren wir nicht die einzigen.“ Namen von Unternehmen wollte er aber nicht nennen.

Wenn man mal in die Liste guckt, fllt aber recht bald auf, da keines der anderen 29 Unternehmen auf einem solch gewaltigen Berg von ungefilterten Vorratsdaten sitzt, deren Auswertung bekanntlich eine tragende Sule der ganzen Affre und deren Speicherung berhaupt noch Gegenstand einiger noch zu klrender verfassungsrechtlicher Fragestellungen ist.

Was die anderen auch machen, kommt da also noch oben drauf. Beeindruckender Befreiungsschlag!

Nachtrag: Sieht so aus, als htte auch die Lufthansa spannende Vorratsdaten.

Spiegel Online

Vorratsdatenspeicherung

Die Telekom hat bekanntlich ein bichen rumgeschnffelt:

Flle von Fehlverhalten mssten aufgeklrt werden und harte Konsequenzen nach sich ziehen. „Die aktuellen Vorwrfe, wenn sie sich bewahrheiten, widersprechen klar unserem Verstndnis von Datenschutz.“

Und gegebenfalls, mglicherweise, unter Umstnden, vielleicht auch geltendem Recht?

Die Telekom habe 240.000 korrekt arbeitende Mitarbeiter, die sein Vertrauen genieen wrden.

Die waren auch nicht das Problem

Spiegel Online

Huhuhu!

Beim NABU gibt es einige Informationen ber den Vogel des Jahres 2005:

Wegen seiner nchtlichen Lebensweise galt der Uhu als Vogel der Unterwelt, als Trauer- und Totenvogel. Sein Erscheinen bedeutete Krieg, Hungersnot, Krankheit und Tod.

Offenbar wre auch Consulting ein natrlicher Lebensraum fr Uhus, da man offenbar vier Reiter (inklusive Pferden!) mit ausschweifend formuliertem Fachkonzept dermaen effizient durch einen einzigen geflgelten Berater ersetzen kann Karriereweg vorgezeichnet.

Da das Erscheinen von Beratern im Projekt Krieg, Hungersnot, Krankheit und Tod bedeutet, ist sicher nur ein bses Gercht.

NABU

So! Nein, so! Oder so?

Komischerweise gibt es keine universellen Ratschlge zu Bewerbungen:

In den Regalen trmen sich die Bewerbungs-Ratgeber. Jeder Experte wei es besser und gibt einen anderen Tipp. Aber nie werden die Personalrecruiter gefragt, die Dutzende Bewerbungen am Tag lesen.

Und fragt man sie dann doch, sind sie sich nicht einig und jeder gibt einen anderen Tip. Jemand berrascht?

Focus