Burgfrieden ist auch nicht viel besser

Die New Yorker Opern wollen gut miteinander auskommen:

Der Pariser Opernintendant Grard Mortier, der ab September 2009 an die New York City Opera wechselt, will aus der US- Metropole das grte Opernzentrum der Welt machen.

Ich habe mit dem Leiter der Metropolitan Opera, Peter Gelb, eine Art Versailler- Vertrag abgeschlossen. Ich werde nicht gegen die Met rivalisieren, sondern versuchen, ein ergnzendes Programm zu schaffen, sagte der Belgier []

Nun ist der Versailler Vertrag nicht gerade als Musterbeispiel stabiler und respektvoller internationaler Koexistenz auf Basis multilateraler Konsultationen bekannt geworden. Man fragt sich, ob man nicht eine Prfung in geschichtlichen Grundkenntnissen verlangen sollte, bevor fachfremde Auskenner (Dr. Mortier hat Jura gelernt, was das ganze noch origineller macht) versuchen, historische Vergleiche zu ziehen.

Netzeitung